mysimpleshow – empowering explanation

Amplifikation durch Simplifikation – Weniger ist Mehr!

4. Sep 2019

Vereinfachung

Einsatzgebiete, Bildung, Tipps und Tricks,

FacebookLinkedInTwitter

Wir alle kennen den Ausspruch „Gegensätze ziehen sich an“. Auch wenn das nicht immer stimmt, habe ich hier einen Fall für dich, bei dem es sich lohnt, genauer hinzusehen. Egal, ob du Lehrer, Kunde oder Teil eines Unternehmen bist, das Konzept ‘Weniger ist mehr’ ist dir sicher vertraut. Scott McClouds paradox klingendes Modell der Amplifikation durch Simplifikation, also der Verstärkung durch Vereinfachung, zeigt, dass Gegensätze manchmal das beste füreinander sind. Doch eins nach dem anderen. Sehen wir uns zunächst die Worte McClouds in Ruhe an. Denn dabei erwarten uns interessante und vielversprechende Ideen, die uns helfen, das Konzept besser zu verstehen. 

 

Verstärkung durch Vereinfachung

McClouds Konzept ergibt sich aus seiner Forschung an Cartoons. Oberflächlich betrachtet mag es manchen so vorkommen, dass Comics ihren Inhalt nur eingeschränkt und ohne Details zeigen können und so lediglich Bruchstücke einer Geschichte erfassen. Tatsächlich aber ist das Gegenteil der Fall. Comics legen den Schwerpunkt auf einzelne Details und lassen alles für diese Aussage unnötige weg. Das verstärkt die Aussage enorm. Im Zentrum dieses Ansatzes steht dabei die Idee, durch Enthüllung und abstrakte Hinweise dem Betrachter ein tieferes Verständnis der Botschaft zu ermöglichen. Diese Methode fordert das Gehirn heraus, stellt Verknüpfungen her und nutzt persönliche Erfahrungen und Ideen als Sicherheitsnetz, um einen essentiellen Gedanken zu vermitteln.

Ähnlich wie mit dem Comic, das einige aufgrund der reduzierten Illustrationen als ein weniger anspruchsvolles Werk ansehen, geht es vielen mit dem Format des Essays, das – meist in einfacher Sprache geschrieben – vielen als nicht akademisch gilt. McCloud zeigt an diesem Beispiel, dass wir nach Komplexität streben, um intelligenter und tiefgründiger zu wirken. Aber ist nicht eigentlich das Einfache intelligenter? Letztlich stärkt es jedes Konzept, wenn wir es auf das Wesentliche beschränken.

Zen für Vereinfachung

Verstärkung durch Vereinfachung in vier einfachen Schritten

 

1. Es geht um DICH und DEINE BOTSCHAFT!

Ideen sind mächtig! Stelle sicher, dass Sie einfach (“simple”) sind, aber nicht simpel (“simplistic”), also einfach zu verstehen aber nicht so stark vereinfacht, dass sie nicht mehr der Wahrheit entsprechen. Orientiere dich daran: Solange du das Thema verstehst und deine eigenen Worte benutzt, wird dein Publikum deine Ideen nachvollziehen können.

 

2. Bringe Text und Bilder in Einklang!

Verwende nur Bilder und Illustrationen, die unterstützen, was du zu sagen hast. Beschränke dich auch hier auf das Wesentliche, vermeide Wiederholungen und das Abweichen von deinen Kernaussagen.

 

3. Vertraue dir selbst und deinem Gespür!

Es zeigt sich immer wieder, dass wir eine Idee am besten repräsentieren, wenn wir dafür brennen. Unsere Begeisterung ermöglicht es uns, unsere Aussage eine tiefere Bedeutung zu geben.

 

4. Schaffe einen roten Faden! 

Für eine gute Präsentation, ist ein roter Faden unabdingbar – zum Beispiel in Form einer, Geschichte. Er schafft für dich und dein Publikum einen Zusammenhang, der bei der Orientierung und dem Verständnis des Themas hilft. So kannst du sicherstellen, dass die Informationen auch ankommen.